Delta Airlines verzeichnet Gewinn im 2. Quartal und erholt sich weiter vom Pandemie-Schock

  • DAL.us
    (${instrument.percentChange}%)

Rückkehr zu den Gewinnen

Delta Airlines (DAL.us) hatte für das erste Quartal des Jahres gute Finanzergebnisse vorgelegt, da die Welt nach der Covid-19-Sperre, die die Reisebranche erschütterte, zur Normalität zurückkehrt. Heute veröffentlichte das Unternehmen seinen jüngsten Ergebnisbericht für das im Juni abgeschlossene Quartal, der weitere Fortschritte erkennen ließ. [1]

Die bereinigten Betriebseinnahmen erreichten im Wesentlichen wieder das Niveau von vor der Pandemie, denn sie stiegen auf 12,311 Mrd. USD und verfehlten die Zahlen für Q2 2019 nur um 1 %, während die Passagierkapazität zu 82 % wiederhergestellt wurde.

Auch unter dem Strich konnte das Unternehmen mit einem bereinigten Nettogewinn von 921 Mio. USD wieder in die Gewinnzone zurückkehren, während die bereinigte operative Marge mit 11,7 % zweistellig ausfiel.

Das Inlandsgeschäft war der Hauptumsatzträger, der die Erholung anführte und die Zahlen für Q2 2019 um 3 % übertraf, während das Frachtgeschäft, das die meisten Fluggesellschaften während der Pandemie unterstützte, sein bisher bestes Juniquartal verzeichnete.

Bessere Tage & Herausforderungen vor uns

Das Unternehmen sieht eine weitere Erholung vor sich, wobei Delta-CEO Ed Bastian von einer "bedeutenden Rentabilität für das gesamte Jahr " spricht und für das dritte Quartal eine bereinigte operative Marge von 11 % bis 13 % erwartet. Darüber hinaus wird erwartet, dass der Gesamtumsatz den des dritten Quartals 2019 um 1 bis 5 % übertreffen wird, und die Auslastung wird auf 83 bis 85 % geschätzt.

Letzten Monat erklärte die International Air Transport Association (IATA), dass das Verkehrsaufkommen in den meisten Märkten das Niveau vor der Pandemie erreichen oder übertreffen dürfte. Der Verband rechnet außerdem damit, dass sich die Verluste der Branche in diesem Jahr auf 9,7 Mrd. USD verringern werden (von 42 Mrd. USD im Jahr 2021), während für 2023 eine Rückkehr zur Rentabilität erwartet wird. [2]

Dennoch liegen noch Herausforderungen vor uns, die vor allem von den hohen Energiepreisen nach dem Krieg in der Ukraine sowie dem Chaos und den Flugausfällen herrühren, die in letzter Zeit auf Flughäfen in aller Welt zu beobachten sind.

Delta Airlines meldete für das zweite Quartal einen durchschnittlichen Treibstoffpreis von 3,82 $/Gallone, ein deutlicher Anstieg gegenüber dem ersten Quartal, geht aber davon aus, dass die Preise im dritten Quartal auf 3,45 bis 3,60 $/Gallone sinken werden. Der Markt ist jedoch extrem angespannt, und da der Krieg in der Ukraine weitergeht, kann der Energiepreis eine ständige Quelle der Unsicherheit sein.

Darüber hinaus haben Fluggesellschaften, Flughäfen und andere Unternehmen der Branche Schwierigkeiten, das erhöhte Verkehrsaufkommen zu bewältigen, was zu Unterbrechungen und Flugstreichungen führt. Das in Atlanta ansässige Unternehmen stellte fest, dass es "gute Fortschritte " bei der Wiederherstellung der Betriebszuverlässigkeit in diesem Monat gemacht hat, mit einem durchschnittlichen Erledigungsfaktor von 99,2 Prozent und 84 Prozent der Flüge, die innerhalb von 14 Minuten nach der geplanten Ankunftszeit ankommen.

Darüber hinaus haben die steigende Inflation und die Straffung der Geldpolitik durch die Fed und andere Zentralbanken die Angst vor einer Stagflation geschürt und das Vertrauen der Verbraucher beeinträchtigt.

Delta-Aktie

DAL.us büßte im zweiten Quartal mehr als 25 % ein und sank auf ein Zweijahrestief, obwohl das laufende Quartal besser begonnen hat. Die Aktie gab heute vorbörslich nach, da die jüngsten Zahlen zur US-Verbraucherpreisinflation einen weiteren Anstieg zeigten.

Nikos Tzabouras

Senior Financial Editorial Writer

Nikos Tzabouras is a graduate of the Department of International & European Economic Studies at the Athens University of Economics and Business. He has a long time presence at FXCM, as he joined the company in 2011. He has served from multiple positions, but specializes in financial market analysis and commentary.

With his educational background in international relations, he emphasizes not only on Technical Analysis but also in Fundamental Analysis and Geopolitics – which have been having increasing impact on financial markets. He has longtime experience in market analysis and as a host of educational trading courses via online and in-person sessions and conferences.

Quellenangaben

1

Abgerufen am 13 Jul 2022 https://s2.q4cdn.com/181345880/files/doc_financials/2022/q2/Delta-Air-Lines-Announces-June-Quarter-2022-Results_vFinal-(1).pdf

2

Abgerufen am 26 Feb 2024 https://www.iata.org/en/pressroom/2022-speeches/2022-06-20-/

${getInstrumentData.name} / ${getInstrumentData.ticker} /

Börsenplatz: ${getInstrumentData.exchange}

${getInstrumentData.bid} ${getInstrumentData.divCcy} ${getInstrumentData.priceChange} (${getInstrumentData.percentChange}%) ${getInstrumentData.priceChange} (${getInstrumentData.percentChange}%)

${getInstrumentData.oneYearLow} 52/wk Range ${getInstrumentData.oneYearHigh}
Haftungsausschluss

Diese Unterlagen stellen Marketingkommunikation dar und berücksichtigen nicht Ihre persönlichen Umstände, Ihre Anlageerfahrung oder Ihre aktuelle finanzielle Situation. Der Inhalt wird als allgemeiner Marktkommentar zur Verfügung gestellt und sollte nicht als irgendeine Art von Anlageberatung, Empfehlung und/oder als Aufforderung zur Durchführung von Transaktionen verstanden werden. Dieser Marktkommentar ist weder eine Aufforderung noch eine Verpflichtung für Sie, ein Anlagegeschäft zu tätigen und/oder Anlageprodukte oder Dienstleistungen zu erwerben. Diese Unterlagen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegen keinem Verbot hinsichtlich des Handels vor der Verbreitung von Finanzanalysen.

FXCM und seine Partner haften in keiner Weise für Ungenauigkeiten, Fehler oder Auslassungen im Inhalt dieser Unterlagen, unabhängig von der Ursache, oder für Schäden (egal ob direkte oder indirekte), die aus der Nutzung dieser Unterlagen, Services und deren Inhalten entstehen können. Folglich handelt jede Person, die auf diese Unterlagen zugreift, ausschließlich auf eigenes Risiko. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie unseren Haftungsausschluss und die Haftungsbestimmungen bezüglich der vorstehenden Informationen vollständig gelesen und verstanden haben, die Sie hier aufrufen können.

Historische Performance: Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Spread Widget: Wenn statische Spreads angezeigt werden, spiegeln die Zahlen eine zeitliche Momentaufnahme zum Zeitpunkt der Marktschließung wider. Die Spreads sind variabel und unterliegen einer Verzögerung. Einzelnaktienkurse unterliegen einer 15-minütigen Verzögerung. Die Spread-Angaben dienen nur zu Informationszwecken. FXCM ist nicht haftbar für Fehler, Auslassungen oder Verzögerungen sowie für Handlungen, die auf diesen Informationen beruhen.