Neue britische Kanzlerin kündigt nach einer chaotischen Woche weitere politische Kehrtwendungen an

  • GBPUSD
    (${instrument.percentChange}%)

Stürmische Wochen

Gegen Ende des vergangenen Monats hatte die neue britische Regierung unter Premierministerin Liz Truss einen neuen Wachstumsplan angekündigt, der umfangreiche Steuersenkungen vorsah und heftige Kritik hervorrief - auch vom Internationalen Währungsfonds (IWF).

Außerdem wurden Bedenken hinsichtlich der Auswirkungen auf die britische Verschuldung geäußert, die noch dadurch verstärkt wurden, dass das Ausgabenpaket nicht von einer Bewertung des Office for Budget Responsibility (OBR) begleitet wurde.

Die Märkte reagierten negativ auf das Steuerpaket, mit einem Ausverkauf an den Anleihemärkten und einem Allzeittief von GBP/USD, was die Bank of England zu einem Notfallplan veranlasste, um einen möglichen Zusammenbruch der Rentenfonds zu verhindern.

Umkehrung der Politik

Der Abschwung an den Märkten zwang die Regierung zu einer Reihe von Kehrtwendungen. Zunächst wurde die Abschaffung des Spitzensteuersatzes von 45 % gestrichen und dann die von der vorherigen Regierung geplante Erhöhung der Körperschaftssteuer zurückgenommen.

In der Zwischenzeit hatte der damalige Kanzler Kwarteng die Vorlage des mittelfristigen Finanzplans um fast einen Monat vorgezogen, um die Märkte zu beruhigen. Er hatte angekündigt, dass dieser am 31. Oktober zusammen mit einer Prognose des Office for Budget Responsibility (OBR) vorgelegt werden würde.

Kwarteng wurde jedoch am Freitag entlassen und durch Jeremy Hunt ersetzt, der heute Maßnahmen aus diesem Plan vorstellte, die die fiskalische Nachhaltigkeit unterstützen werden. **Herr Hunt hat fast alle steuerlichen Maßnahmen des Wachstumsplans rückgängig gemacht und unter anderem die Senkung des Grundeinkommenssteuersatzes gestrichen. [1]

Zusammengenommen werden diese Änderungen auf rund 32 Milliarden Pfund pro Jahr geschätzt. Der Schatzkanzler hielt die wegweisende Energiepreisgarantie bis April nächsten Jahres aufrecht, kündigte aber eine Überprüfung an, wie die Verbraucher nach diesem Zeitpunkt unterstützt werden können.

Der neue Schatzkanzler wird später im britischen Parlament sprechen, während der vollständige mittelfristige Finanzplan zusammen mit der OBR-Prognose wie geplant Ende des Monats vorgelegt wird

Holprige Fahrt

Premierministerin Truss hat mit der Ablösung des Finanzministers, der die die Märkte verunsichernden Sparmaßnahmen durchgesetzt hat, etwas Zeit gewonnen, aber sie hat wahrscheinlich einen schwierigen Weg vor sich. Ihre Autorität ist schwer beschädigt, und die Opposition und sie selbst fordern Neuwahlen.

Die heutige Ankündigung von Herrn Hunt untergräbt meines Erachtens ihre Führungsrolle noch weiter, und es bleibt abzuwarten, ob er der Premierministerin folgen wird oder versucht, seine eigene Agenda durchzusetzen

Auch wenn die Kehrtwende zu einer gewissen Stabilität an den Märkten beitragen kann, bleibt die Unsicherheit in dieser Phase groß, sowohl politisch als auch wirtschaftlich.

Nikos Tzabouras

Senior Market Specialist

Nikos Tzabouras is a graduate of the Department of International & European Economic Studies at the Athens University of Economics and Business. He has a long time presence at FXCM, as he joined the company in 2011. He has served from multiple positions, but specializes in financial market analysis and commentary.

With his educational background in international relations, he emphasizes not only on Technical Analysis but also in Fundamental Analysis and Geopolitics – which have been having increasing impact on financial markets. He has longtime experience in market analysis and as a host of educational trading courses via online and in-person sessions and conferences.

Quellenangaben

1

Abgerufen am 31 Jan 2023 https://www.gov.uk/government/news/chancellor-brings-forward-further-medium-term-fiscal-plan-measures

Haftungsausschluss

Diese Unterlagen stellen Marketingkommunikation dar und berücksichtigen nicht Ihre persönlichen Umstände, Ihre Anlageerfahrung oder Ihre aktuelle finanzielle Situation. Der Inhalt wird als allgemeiner Marktkommentar zur Verfügung gestellt und sollte nicht als irgendeine Art von Anlageberatung, Empfehlung und/oder als Aufforderung zur Durchführung von Transaktionen verstanden werden. Dieser Marktkommentar ist weder eine Aufforderung noch eine Verpflichtung für Sie, ein Anlagegeschäft zu tätigen und/oder Anlageprodukte oder Dienstleistungen zu erwerben. Diese Unterlagen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegen keinem Verbot hinsichtlich des Handels vor der Verbreitung von Finanzanalysen.

FXCM und seine Partner haften in keiner Weise für Ungenauigkeiten, Fehler oder Auslassungen im Inhalt dieser Unterlagen, unabhängig von der Ursache, oder für Schäden (egal ob direkte oder indirekte), die aus der Nutzung dieser Unterlagen, Services und deren Inhalten entstehen können. Folglich handelt jede Person, die auf diese Unterlagen zugreift, ausschließlich auf eigenes Risiko. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie unseren Haftungsausschluss und die Haftungsbestimmungen bezüglich der vorstehenden Informationen vollständig gelesen und verstanden haben, die Sie hier aufrufen können.

Historische Performance: Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Spread Widget: Wenn statische Spreads angezeigt werden, spiegeln die Zahlen eine zeitliche Momentaufnahme zum Zeitpunkt der Marktschließung wider. Die Spreads sind variabel und unterliegen einer Verzögerung. Einzelnaktienkurse unterliegen einer 15-minütigen Verzögerung. Die Spread-Angaben dienen nur zu Informationszwecken. FXCM ist nicht haftbar für Fehler, Auslassungen oder Verzögerungen sowie für Handlungen, die auf diesen Informationen beruhen.

${getInstrumentData.name} / ${getInstrumentData.ticker} /

Börsenplatz: ${getInstrumentData.exchange}

${getInstrumentData.bid} ${getInstrumentData.divCcy} ${getInstrumentData.priceChange} (${getInstrumentData.percentChange}%) ${getInstrumentData.priceChange} (${getInstrumentData.percentChange}%)

${getInstrumentData.oneYearLow} 52/wk Range ${getInstrumentData.oneYearHigh}