GBP/USD erhält Unterstützung im Vorfeld der geldpolitischen Entscheidungen der Fed & der BoE

  • GBPUSD
    (${instrument.percentChange}%)

Intensive Zentralbankaktivitäten

Der neue Monat beginnt mit einem hitzigen Auftakt, bei dem die Geldpolitik in dieser ersten Woche im Vordergrund steht. Den Anfang machte heute die Reserve Bank of Australia (RBA) mit ihrer ersten Zinserhöhung seit mehr als einem Jahrzehnt.

Die Aufmerksamkeit richtet sich nun auf die US-Notenbank und die Bank of England (BoE), die in den nächsten Tagen ihre geldpolitischen Entscheidungen bekannt geben, nachdem sie bereits mit der Straffung ihrer Geldpolitik begonnen haben.

Die Fed wird ihre Entscheidung am Mittwoch um 18:00 Uhr GMT bekannt geben, dreißig Minuten später folgt die Pressekonferenz von Herrn Powell. Die Bank of England entscheidet am Donnerstag um 11:00 Uhr GMT, eine Pressekonferenz von Gouverneur Bailey ist für 11:30 Uhr GMT geplant. Die Bank wird auch den geldpolitischen Bericht veröffentlichen, der die aktualisierten Wirtschaftsprognosen enthält.

US-Notenbank

Die US-Notenbank hatte die Inflation lange Zeit als vorübergehend angesehen, sah sich aber schließlich gezwungen, den Kurs zu ändern und eine aggressive Straffung der Geldpolitik einzuleiten. Die jüngsten Daten aus den USA zeigen, dass die persönlichen Konsumausgaben im März im Jahresvergleich um 6,6 % gestiegen sind, während die Kerninflation im Jahresvergleich von 5,3 % (revidiert) auf 5,2 % zurückging.

Im März hat die Fed ihre erste Zinserhöhung seit Ende 2018 mit einer konservativen Anpassung um 25 Basispunkte vorgenommen, die Märkte aber seitdem auf einen größeren Schritt vorbereitet. Nur wenige Tage vor der üblichen Blackout-Periode stellte der Vorsitzende Powell fest, dass "ich würde sagen, dass 50 Basispunkte für die Mai-Sitzung auf dem Tisch liegen werden ". [1]

Nach einem beschleunigten Tapering-Prozess hat sie auch ihr Programm zum Ankauf von Vermögenswerten beendet, das ihre Bilanz auf fast 9 Billionen Dollar anwachsen ließ. Aus dem Protokoll der letzten Sitzung geht hervor, dass der Reduzierungsprozess bereits in der morgigen Sitzung beginnen könnte. [2]

Bank von England

Die BoE hat die Zinsen bereits dreimal in Folge erhöht, und die Marktteilnehmer warten nun ab, ob sie die vierte Zinserhöhung in Folge vornehmen wird, was die längste Serie seit 2007 wäre.

Trotz der wiederholten Maßnahmen schlug die Zentralbank bei der letzten Entscheidung im März einen etwas dovishen Ton an, da in der Erklärung darauf hingewiesen wurde, dass eine weitere bescheidene Straffung der Geldpolitik "angemessen sein könnte ", eine Abkehr von der vorherigen "wahrscheinlich angemessenen " hawkishen Referenz. [3]

Die Inflationsdaten sind jedoch weiterhin heiß, da der Gesamtverbraucherpreisindex im März im Jahresvergleich um 7 % gestiegen ist, was die höchste Rate in der seit Januar 1997 laufenden nationalen Statistikreihe und die höchste in den historischen Modellreihen seit März 1992 darstellt.

GBP/USD Analyse

Die Paarung erreichte in der vergangenen Woche aufgrund aggressiver Markterwartungen in Bezug auf die Zinserhöhungsaussichten der Fed und verschiedener Risikofaktoren fast zwei Jahrestiefs (1,2410). Der neue Monat begann mit einem Rückschlag, und das britische Pfund befindet sich in einer prekären Lage, in der es weitere Verluste in Richtung 1,2358 erleiden könnte, aber dafür wird wahrscheinlich ein neuer Katalysator benötigt.

Auf der anderen Seite findet GBP/USD heute Unterstützung, und eine Erholung über 1,2615 könnte in Aussicht gestellt werden, ist aber zum jetzigen Zeitpunkt nicht sehr vertrauenserweckend, um 1,2829 anzugreifen.

In jedem Fall wird die Entwicklung dieses Paares von den politischen Entscheidungen der beiden Zentralbanken abhängen, die die Volatilität erhöhen und zu übergroßen Ausschlägen führen können

Nikos Tzabouras

Senior Market Specialist

Nikos Tzabouras is a graduate of the Department of International & European Economic Studies at the Athens University of Economics and Business. He has a long time presence at FXCM, as he joined the company in 2011. He has served from multiple positions, but specializes in financial market analysis and commentary.

With his educational background in international relations, he emphasizes not only on Technical Analysis but also in Fundamental Analysis and Geopolitics – which have been having increasing impact on financial markets. He has longtime experience in market analysis and as a host of educational trading courses via online and in-person sessions and conferences.

Quellenangaben

1

Abgerufen am 03 Mai 2022 https://www.youtube.com/watch

2

Abgerufen am 03 Mai 2022 https://www.federalreserve.gov/monetarypolicy/fomcminutes20220316.htm

3

Abgerufen am 06 Aug 2022 https://www.bankofengland.co.uk/monetary-policy-summary-and-minutes/2022/march-2022

Haftungsausschluss

Diese Unterlagen stellen Marketingkommunikation dar und berücksichtigen nicht Ihre persönlichen Umstände, Ihre Anlageerfahrung oder Ihre aktuelle finanzielle Situation. Der Inhalt wird als allgemeiner Marktkommentar zur Verfügung gestellt und sollte nicht als irgendeine Art von Anlageberatung, Empfehlung und/oder als Aufforderung zur Durchführung von Transaktionen verstanden werden. Dieser Marktkommentar ist weder eine Aufforderung noch eine Verpflichtung für Sie, ein Anlagegeschäft zu tätigen und/oder Anlageprodukte oder Dienstleistungen zu erwerben. Diese Unterlagen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegen keinem Verbot hinsichtlich des Handels vor der Verbreitung von Finanzanalysen.

FXCM und seine Partner haften in keiner Weise für Ungenauigkeiten, Fehler oder Auslassungen im Inhalt dieser Unterlagen, unabhängig von der Ursache, oder für Schäden (egal ob direkte oder indirekte), die aus der Nutzung dieser Unterlagen, Services und deren Inhalten entstehen können. Folglich handelt jede Person, die auf diese Unterlagen zugreift, ausschließlich auf eigenes Risiko. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie unseren Haftungsausschluss und die Haftungsbestimmungen bezüglich der vorstehenden Informationen vollständig gelesen und verstanden haben, die Sie hier aufrufen können.

Historische Performance: Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Spread Widget: Wenn statische Spreads angezeigt werden, spiegeln die Zahlen eine zeitliche Momentaufnahme zum Zeitpunkt der Marktschließung wider. Die Spreads sind variabel und unterliegen einer Verzögerung. Einzelnaktienkurse unterliegen einer 15-minütigen Verzögerung. Die Spread-Angaben dienen nur zu Informationszwecken. FXCM ist nicht haftbar für Fehler, Auslassungen oder Verzögerungen sowie für Handlungen, die auf diesen Informationen beruhen.

${getInstrumentData.name} / ${getInstrumentData.ticker} /

Börsenplatz: ${getInstrumentData.exchange}

${getInstrumentData.bid} ${getInstrumentData.divCcy} ${getInstrumentData.priceChange} (${getInstrumentData.percentChange}%) ${getInstrumentData.priceChange} (${getInstrumentData.percentChange}%)

${getInstrumentData.oneYearLow} 52/wk Range ${getInstrumentData.oneYearHigh}