GBP/USD vermeidet neue 2022er-Tiefs, bleibt aber in einer prekären Lage

  • GBPUSD
    (${instrument.percentChange}%)

GBP/USD Analyse

Das Währungspaar hat eine verlustreiche Woche hinter sich, in der die Risikoaversion und die Befürchtungen einer weltweiten Konjunkturabschwächung anhielten, konnte aber trotz des Einbruchs am Freitag neue 2022-Tiefs vermeiden. GBP/USD fand Unterstützung und versucht, heute optimistisch zu sein, da der Greenback vor Schwierigkeiten steht

Obwohl eine Erholung möglich ist, scheint ein Ausbruch über den EMA200 (1,2350), der den Abwärtstrend stoppen könnte, ein schwieriges Unterfangen zu sein, während der Bereich ab diesem Punkt unfreundlich aussieht.

Die Bären haben weiterhin die Kontrolle und sind in der Lage, neue Tiefststände zu erreichen und die Marke von 1,1904 zu testen, aber die nächste wichtige Unterstützung bei 1,1681 scheint noch weit entfernt zu sein.

Das geldpolitische Gefälle ist für das Währungspaar ungünstig, da die US-Notenbank an ihrem aggressiven und frühzeitigen Straffungszyklus festhält, nachdem sie im vergangenen Monat ihre größte Zinserhöhung seit fast dreißig Jahren vorgenommen hat. Die Bank of England hat die Zinssätze fünfmal in Folge erhöht, um die steigende Inflation zu bekämpfen, aber die Angst vor einer Rezession könnte ihre Fähigkeit zu weiteren Maßnahmen einschränken

Gouverneur Bailey sprach letzte Woche auf dem EZB-Forum zwar nicht von einer aggressiveren Anhebung um 50 Basispunkte, sagte aber, dass "es Umstände geben wird, unter denen wir mehr tun müssen " [1]. Die neue Entscheidungsträgerin der EZB, Dr. Swati Dhingra, äußerte sich bei ihrem Auftritt vor dem Finanzausschuss des britischen Parlaments dovish und sprach von einem "sehr schrittweisen Ansatz ". [2]

Zu berücksichtigen ist auch die politische Landschaft im Old Albion, die möglicherweise für mehr Unsicherheit sorgen könnte. Der britische Premierminister hat zwar das jüngste Misstrauensvotum überstanden, aber die konservative Partei hat zwei Nachwahlen verloren, während der schottische Premierminister ein neues Unabhängigkeitsreferendum vorgeschlagen hat. [3]

Die Aktienmärkte in den USA sind heute geschlossen, und der Wirtschaftskalender enthält keine wichtigen Veröffentlichungen aus dem Vereinigten Königreich.

Nikos Tzabouras

Senior Market Specialist

Nikos Tzabouras is a graduate of the Department of International & European Economic Studies at the Athens University of Economics and Business. He has a long time presence at FXCM, as he joined the company in 2011. He has served from multiple positions, but specializes in financial market analysis and commentary.

With his educational background in international relations, he emphasizes not only on Technical Analysis but also in Fundamental Analysis and Geopolitics – which have been having increasing impact on financial markets. He has longtime experience in market analysis and as a host of educational trading courses via online and in-person sessions and conferences.

Quellenangaben

1

Abgerufen am 04 Jul 2022 https://www.youtube.com/watch

2

Abgerufen am 04 Jul 2022 https://www.parliamentlive.tv/Event/Index/bd63d985-8321-4257-90b1-b7d7acaa75e2

3

Abgerufen am 14 Aug 2022 https://www.gov.scot/news/next-steps-in-independence-referendum-set-out/

Haftungsausschluss

Diese Unterlagen stellen Marketingkommunikation dar und berücksichtigen nicht Ihre persönlichen Umstände, Ihre Anlageerfahrung oder Ihre aktuelle finanzielle Situation. Der Inhalt wird als allgemeiner Marktkommentar zur Verfügung gestellt und sollte nicht als irgendeine Art von Anlageberatung, Empfehlung und/oder als Aufforderung zur Durchführung von Transaktionen verstanden werden. Dieser Marktkommentar ist weder eine Aufforderung noch eine Verpflichtung für Sie, ein Anlagegeschäft zu tätigen und/oder Anlageprodukte oder Dienstleistungen zu erwerben. Diese Unterlagen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegen keinem Verbot hinsichtlich des Handels vor der Verbreitung von Finanzanalysen.

FXCM und seine Partner haften in keiner Weise für Ungenauigkeiten, Fehler oder Auslassungen im Inhalt dieser Unterlagen, unabhängig von der Ursache, oder für Schäden (egal ob direkte oder indirekte), die aus der Nutzung dieser Unterlagen, Services und deren Inhalten entstehen können. Folglich handelt jede Person, die auf diese Unterlagen zugreift, ausschließlich auf eigenes Risiko. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie unseren Haftungsausschluss und die Haftungsbestimmungen bezüglich der vorstehenden Informationen vollständig gelesen und verstanden haben, die Sie hier aufrufen können.

Historische Performance: Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Spread Widget: Wenn statische Spreads angezeigt werden, spiegeln die Zahlen eine zeitliche Momentaufnahme zum Zeitpunkt der Marktschließung wider. Die Spreads sind variabel und unterliegen einer Verzögerung. Einzelnaktienkurse unterliegen einer 15-minütigen Verzögerung. Die Spread-Angaben dienen nur zu Informationszwecken. FXCM ist nicht haftbar für Fehler, Auslassungen oder Verzögerungen sowie für Handlungen, die auf diesen Informationen beruhen.

${getInstrumentData.name} / ${getInstrumentData.ticker} /

Börsenplatz: ${getInstrumentData.exchange}

${getInstrumentData.bid} ${getInstrumentData.divCcy} ${getInstrumentData.priceChange} (${getInstrumentData.percentChange}%) ${getInstrumentData.priceChange} (${getInstrumentData.percentChange}%)

${getInstrumentData.oneYearLow} 52/wk Range ${getInstrumentData.oneYearHigh}