NAS100 gedämpft vor der Veröffentlichung des Fed-Protokolls & der Thanksgiving-Feiertag

  • NAS100
    (${instrument.percentChange}%)

NAS100-Analyse

Die Woche begann mit einer Risikoaversion, die von den erhöhten Covid-19-Fällen in China und den ersten damit zusammenhängenden Todesfällen seit langem ausging, die Befürchtungen hinsichtlich der wirtschaftlichen Aussichten der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt hervorriefen.

Unterdessen hat die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) am Dienstag ihre neuesten Prognosen veröffentlicht, in denen sie im zentralen Szenario keine globale Rezession erwartet, aber eine Verlangsamung im nächsten Jahr sieht. Insbesondere für die Vereinigten Staaten prognostiziert sie ein BIP-Wachstum von nur 0,5 % im Jahr 2023, gegenüber 1,2 % in den vorherigen Prognosen. [1]

Die Anleger haben auch über eine mögliche Abschwächung des Zinserhöhungstempos der Fed nachgedacht, worauf viele Beamte in den letzten Tagen angespielt haben. Andere wiederum waren eher wählerisch, aber in jedem Fall scheinen die meisten von ihnen auf eine weitere Straffung hinzudeuten.

Bei der letzten geldpolitischen Entscheidung Anfang November hatte der Vorsitzende Powell angedeutet, dass es irgendwann zu kleineren Schritten kommen könnte, hatte aber eine Pause kurz und bündig ausgeschlossen und einen höheren Endsatz als bisher angenommen angedeutet. [2]

Heute werden die Märkte auf das Protokoll dieser Sitzung schauen, um mehr über die Absichten der politischen Entscheidungsträger zu erfahren. Außerdem erwarten wir vor dem Thanksgiving-Feiertag eine ganze Reihe von Wirtschaftsdaten. Die Wall Street bleibt am Donnerstag geschlossen und der Freitag ist ein halber Tag, was sich auf die Handelszeiten verschiedener FXCM-Produkte auswirkt

Das Sentiment bleibt fragil und der NAS100 kommt aus einer Verlustwoche, was das Risiko eines Durchbruchs des EMA200 (11.460) mit sich bringt. Die nachfolgende Ichimoku-Wolke auf Tagesbasis könnte Unterstützung bieten, und für eine Bewegung unter die 11.000er-Marke wäre ein Katalysator erforderlich, während die 10.437er-Marke derzeit noch in weiter Ferne zu liegen scheint.

Trotz des schwachen Wochenbeginns scheint der NAS100 die Risikofaktoren hinter sich zu lassen, und oberhalb des EMA200 hat er die Möglichkeit, auf neue November-Hochs (12.080-89) vorzustoßen, obwohl ein weiterer Anstieg über 12.468 schwieriger ist.

Nikos Tzabouras

Senior Market Specialist

Nikos Tzabouras is a graduate of the Department of International & European Economic Studies at the Athens University of Economics and Business. He has a long time presence at FXCM, as he joined the company in 2011. He has served from multiple positions, but specializes in financial market analysis and commentary.

With his educational background in international relations, he emphasizes not only on Technical Analysis but also in Fundamental Analysis and Geopolitics – which have been having increasing impact on financial markets. He has longtime experience in market analysis and as a host of educational trading courses via online and in-person sessions and conferences.

Quellenangaben

1

Abgerufen am 23 Nov 2022 https://www.oecd-ilibrary.org/sites/f6da2159-en/index.html

2

Abgerufen am 08 Feb 2023 https://www.federalreserve.gov/monetarypolicy/fomcpresconf20221102.htm

Haftungsausschluss

Diese Unterlagen stellen Marketingkommunikation dar und berücksichtigen nicht Ihre persönlichen Umstände, Ihre Anlageerfahrung oder Ihre aktuelle finanzielle Situation. Der Inhalt wird als allgemeiner Marktkommentar zur Verfügung gestellt und sollte nicht als irgendeine Art von Anlageberatung, Empfehlung und/oder als Aufforderung zur Durchführung von Transaktionen verstanden werden. Dieser Marktkommentar ist weder eine Aufforderung noch eine Verpflichtung für Sie, ein Anlagegeschäft zu tätigen und/oder Anlageprodukte oder Dienstleistungen zu erwerben. Diese Unterlagen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegen keinem Verbot hinsichtlich des Handels vor der Verbreitung von Finanzanalysen.

FXCM und seine Partner haften in keiner Weise für Ungenauigkeiten, Fehler oder Auslassungen im Inhalt dieser Unterlagen, unabhängig von der Ursache, oder für Schäden (egal ob direkte oder indirekte), die aus der Nutzung dieser Unterlagen, Services und deren Inhalten entstehen können. Folglich handelt jede Person, die auf diese Unterlagen zugreift, ausschließlich auf eigenes Risiko. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie unseren Haftungsausschluss und die Haftungsbestimmungen bezüglich der vorstehenden Informationen vollständig gelesen und verstanden haben, die Sie hier aufrufen können.

Historische Performance: Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Spread Widget: Wenn statische Spreads angezeigt werden, spiegeln die Zahlen eine zeitliche Momentaufnahme zum Zeitpunkt der Marktschließung wider. Die Spreads sind variabel und unterliegen einer Verzögerung. Einzelnaktienkurse unterliegen einer 15-minütigen Verzögerung. Die Spread-Angaben dienen nur zu Informationszwecken. FXCM ist nicht haftbar für Fehler, Auslassungen oder Verzögerungen sowie für Handlungen, die auf diesen Informationen beruhen.

${getInstrumentData.name} / ${getInstrumentData.ticker} /

Börsenplatz: ${getInstrumentData.exchange}

${getInstrumentData.bid} ${getInstrumentData.divCcy} ${getInstrumentData.priceChange} (${getInstrumentData.percentChange}%) ${getInstrumentData.priceChange} (${getInstrumentData.percentChange}%)

${getInstrumentData.oneYearLow} 52/wk Range ${getInstrumentData.oneYearHigh}