Aktienindizes in US, Euro, asiatischen und AU Märkten traden - FXCM

Aktienindizes

Mit FXCM können Sie ein Dutzend internationale Aktienindizes traden. Setzen Sie einfach auf einen steigenden oder fallenden deutschen Aktienindex („GER30“) oder handeln Sie andere europäische,amerikanische, asiatische und australische Index CFDs. Aktuelle Margin-Vorgaben werden für jedes Asset im Fenster "Handelskurse (einfach)" angezeigt.

Produktleitfaden

Weshalb globale Indizes mit FXCM traden?

  • Keine Re-Quotes1: Ihre Order werden schnell, effizient und ohne teure Re-Quotes ausgeführt.
  • Reduzierung Ihres Risikos: Den GER30 mit nur 10 Cent pro Punkt handeln.
  • Keine Kommission2: Im Gegensatz zu anderen Märkten fallen bei FXCM für Indexprodukte keine Handelsgebühren an.
  • Umfassende Charts2: Analysieren Sie die Indexbewegungen mit Hilfe des umfassenden Chart-Pakets von FXCM.
  • Großzügiges Hebel3: Großzügiger Hebel bei allen Produkten. Die benötigte Margin wird auf der Trade Station angezeigt.
  • Günstige Finanzierungkosten: Sie zahlen keine Rollover für GER30 Short-Positionen.
  • Hedging erlaubt: Sie können vom selben Konto Long- oder Shortpositionen eröffnen.
  • Keine Stop- und Limit-Restriktionen: Platzieren von Stops, Limits und Entry Orders ohne vorgegebenen Mindestabstand.

Trading von Indizes mit Lot-basiertem System

FXCM verwendet ein Tradingsystem auf Lot-Basis. Mit diesen standardgemäßen Handelsgrößen wird das Handeln verschiedener Märkte vereinfacht. Diese Handelsgrößen entsprechen in der Regel des jeweiligen zugrunde liegenden Basiswerts (Futures oder Kassainstrument) bzw. einem Bruchteil desselben. Außerdem können dadurch über die Plattform Gewinne und Verluste wie Margin und Kapital in einer Währung nachvollzogen werden. Damit werden die Gewinn-, Verlust- und Risikoberechnungen eines Traders wesentlich vereinfacht. Für alle Aktienindizes mit Ausnahme des SPX500 haben Sie beim Handel eines Kontrakts 1 Pip Gewinn oder Verlust für jeden Punkt, um den sich der CFD-Kurs verändert. Beim SPX500 haben Sie 1 Pip für jede Zehntelpunkt-Veränderung im CFD-Kurs. Für alle Indizes beträgt die Lotgröße 1 Kontrakt (d.h. 1 Kontrakt auf den GER30, 1 Kontrakt auf den UK100, etc.).

Erklärungen zu Finanzierung

Alle offenen Positionen um 23:00 Uhr (MEZ) werden zum nächsten Handelstag übertragen. Falls Sie eine Long-(Kauf-)Position halten, wird Ihnen die Finanzierung (LIBOR +3%) zum Übertrag der Position berechnet, falls Sie Short sind, erhalten Sie die Finanzierung (LIBOR -3%). Für weitere Details, sehen Sie hier bitte unseren Produktleitfaden ein.

Bitte beachten Sie, dass die in den angezeigten Handelskursen Roll S und Roll B die Kosten pro Vertrag sind. Wenn dieser Fall eintritt, wird der Klient die jeweilige Gebühr zahlen oder verdienen, multipliziert mit der Größe der Position, die der Klient hält.

Beispiel:

Der Klient hat 10 Longs im US 30. Die aktuelle Roll B ist -$0,88 (wie im Dealing Rates Fenster angezeigt). Angenommen der Kunde hält die Position noch nach 23:00 Uhr (MEZ), dann wird ihm eine Gebühr von $8,80 für diesen bestimmten Handelstag auferlegt.

1 FXCM verfolgt eine “No Re-Quote” Politik: Re-Quotes treten auf, wenn der Trader eine Order zu einem bestimmten Preis ausgeführt haben möchte, aber die Order vom Dealing Desk abgelehnt wird. Stattdessen wird dem Trader ein neuer, schlechterer Kurs gestellt, den der Trader akzeptieren oder ablehnen kann. Re-Quotes können Ihr Trading beeinflussen. FXCM kann im Forex Handel keine Re-Quotes stellen, da diese direkt an den Interbankenmarkt weitergeleitet werden. FXCM gibt außerdem die Garantie einer No-Re-Quote-Politik auf angebotene CFDs, wie Indizes, Metalle und Öl, obwohl FXCM hier als Market Maker aktiv ist. Die Order werden zum nächstbesten Kurs ausgeführt, abhängig von der entsprechenden Liquidität am Markt.

2 Vergütung: Bei der Ausführung der Kundenaufträge kann FXCM auf verschiedene Arten kompensiert werden. Zu diesen Vergütungsmodellen gehören unter Anderem, jedoch nicht ausschließlich: Ein fixer Markup auf die Spreads, die FXCM von den Liquiditätsanbietern bezieht. Bei bestimmten Kontomodellen wird FXCM durch Kommissionsgebühren vergütet, welche separat abgerechnet werden.

3 Leverage (Hebel): Leverage ist ein zweischneidiges Schwert, da dieser Ihre Gewinne dramatisch vergrößern kann, aber genau so ihre Verluste. Der Handel von Devisen mit Hebeleinsatz kann nicht für alle Anleger geeignet sein.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×