Dogecoin erholt sich, während Elon Musk Twitter übernimmt

DOGE/USD Analyse

Der umtriebige CEO des Elektroauto-Riesen Tesla Motors Inc. und des Raumfahrtunternehmens SpaceX ist nun alleiniger Geschäftsführer von Twitter, wie aus einer SEC-Mitteilung vom Donnerstag [1] hervorgeht - einen Tag, nachdem er mit einem Waschbecken in der Hand die Firmenzentrale betreten und getwittert hatte "Entering Twitter HQ - let that sink in!". [2]

Damit endet (hoffentlich) die Saga, die im April begonnen hatte, als Musk eine Beteiligung an der Microblogging-Website bekannt gegeben hatte. Die beiden Seiten hatten sich auf einen Übernahmevertrag geeinigt, den der CEO von Tesla jedoch wegen eines Streits über gefälschte/Spam-Konten aufkündigte. Twitter klagte, um die Vereinbarung durchzusetzen, und kurz vor Beginn der Verhandlung änderte Herr Musk seine Meinung erneut, was schließlich zum Abschluss der Übernahme führte.

Musk äußert sich häufig zu Kryptowährungen, wobei Dogecoin oft eine davon ist. Anfang des Jahres hatte er vorgeschlagen, den Dogecoin für die Bezahlung des Twitter-Abonnementdienstes [3] zu verwenden, während er in anderen seiner Unternehmen bereits als Zahlungsmittel für Waren akzeptiert wurde.

Heute twitterte er außerdem ein Bild eines Hundes in Twitter-Kleidung und sorgte damit für weiteren Wirbel um den Altcoin [4]. Infolgedessen steigt DOGE/USD in dieser Woche stark an und liegt zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels etwa 70% über dem Schlusskurs vom Freitag. Dies ist eine beeindruckende Trendwende nach dem Zusammenbruch in diesem Jahr.

Damit rücken die April-Höchststände (0,1802) in den Blickpunkt, wobei der nächste Widerstand von den diesjährigen Höchstständen in der Region 0,2044-0,2155 gebildet wird, auch wenn für solche Bewegungen neue Impulse erforderlich sein werden.

Ein nachhaltiger Anstieg ist jedoch nicht einfach, solange der aggressive Zinserhöhungszyklus der US-Notenbank den US-Dollar antreibt. Daher könnte die Zinsentscheidung am Mittwoch die nächste Etappe der Bewegung bestimmen

Der massive Anstieg in dieser Woche hat zu einem überkauften Zustand geführt, und eine Rückkehr in Richtung 0,900-1,000 würde uns nicht überraschen, obwohl Tagesschlusskurse unter dem EMA200 wahrscheinlich einen Katalysator benötigen würden

In jedem Fall ist aufgrund der hohen Volatilität und der schnellen Bewegung Vorsicht geboten, was jeden technischen Ansatz zu diesem Zeitpunkt schwierig macht.

Nikos Tzabouras

Senior Market Specialist

Nikos Tzabouras is a graduate of the Department of International & European Economic Studies at the Athens University of Economics and Business. He has a long time presence at FXCM, as he joined the company in 2011. He has served from multiple positions, but specializes in financial market analysis and commentary.

With his educational background in international relations, he emphasizes not only on Technical Analysis but also in Fundamental Analysis and Geopolitics – which have been having increasing impact on financial markets. He has longtime experience in market analysis and as a host of educational trading courses via online and in-person sessions and conferences.

Quellenangaben

1

Abgerufen am 01 Nov 2022 https://www.sec.gov/ix

2

Abgerufen am 01 Nov 2022 https://twitter.com/elonmusk/status/1585341984679469056

3

Abgerufen am 01 Nov 2022 https://mobile.twitter.com/elonmusk/status/1512954808394731521

4

Abgerufen am 27 Nov 2022 https://twitter.com/elonmusk/status/1587297730631696384/photo/1

Haftungsausschluss

Diese Unterlagen stellen Marketingkommunikation dar und berücksichtigen nicht Ihre persönlichen Umstände, Ihre Anlageerfahrung oder Ihre aktuelle finanzielle Situation. Der Inhalt wird als allgemeiner Marktkommentar zur Verfügung gestellt und sollte nicht als irgendeine Art von Anlageberatung, Empfehlung und/oder als Aufforderung zur Durchführung von Transaktionen verstanden werden. Dieser Marktkommentar ist weder eine Aufforderung noch eine Verpflichtung für Sie, ein Anlagegeschäft zu tätigen und/oder Anlageprodukte oder Dienstleistungen zu erwerben. Diese Unterlagen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegen keinem Verbot hinsichtlich des Handels vor der Verbreitung von Finanzanalysen.

FXCM und seine Partner haften in keiner Weise für Ungenauigkeiten, Fehler oder Auslassungen im Inhalt dieser Unterlagen, unabhängig von der Ursache, oder für Schäden (egal ob direkte oder indirekte), die aus der Nutzung dieser Unterlagen, Services und deren Inhalten entstehen können. Folglich handelt jede Person, die auf diese Unterlagen zugreift, ausschließlich auf eigenes Risiko. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie unseren Haftungsausschluss und die Haftungsbestimmungen bezüglich der vorstehenden Informationen vollständig gelesen und verstanden haben, die Sie hier aufrufen können.

Historische Performance: Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse.

${getInstrumentData.name} / ${getInstrumentData.ticker} /

Börsenplatz: ${getInstrumentData.exchange}

${getInstrumentData.bid} ${getInstrumentData.divCcy} ${getInstrumentData.priceChange} (${getInstrumentData.percentChange}%) ${getInstrumentData.priceChange} (${getInstrumentData.percentChange}%)

${getInstrumentData.oneYearLow} 52/wk Range ${getInstrumentData.oneYearHigh}