Bitcoin weitet seine Gewinne aus & durchbricht vertrauten Widerstand, während der US Dollar deflationiert

BTC/USD Analyse

Der beliebte Coin verzeichnet den vierten Gewinntag in Folge und wird über 20.000 gehandelt. Dies ist eine gute Woche für Kryptowährungen, da der CryptoMajor Basket von FXCM zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels mehr als 10 % zulegt. Sie profitieren von der Talfahrt des US-Dollars, die auf einen Rückgang der Anleiherenditen und die Abschwächung der Erwartungen bezüglich der geldpolitischen Straffung der Fed zurückzuführen ist.

BTC/USD hat sich über den EMA200 hinausbewegt, was den allgemeinen Abwärtstrend unterbrochen hat, und bricht nun über den bekannten Widerstand, der sich aus dem 50%-Fibonacci-Faktor des September-Hochs/Tiefs ergibt. Ich bin jedoch immer noch vorsichtig, was einen nachhaltigen Anstieg betrifft, der die 22.798 Punkte herausfordern würde, insbesondere angesichts der am Donnerstag anstehenden US-PCE-Inflation und des vorläufigen BIP für das dritte Quartal.

Die Erleichterungsrallye dieser Woche hat zu überkauften Bedingungen geführt, wobei der Relative Strength Index (RSI) den höchsten Stand seit September erreicht hat, was dann einen Rückgang ausgelöst hat. Darüber hinaus hat BTC/USD in den letzten Wochen mehrfach die 50%-Fibonacci-Linie durchbrochen. Daher ist mit erneutem Druck und einer Deckung der Lücke von dieser Woche (bei etwa 19.200-19.190) zu rechnen, auch wenn für neue Tiefststände in Richtung 17.566 wahrscheinlich ein Katalysator erforderlich sein wird.

Bitcoin hat in den ersten neun Monaten des Jahres rund 60 % seines Wertes verloren, und obwohl er im dritten Quartal geringfügig zulegen konnte, konnte er neue Zweijahrestiefs nicht vermeiden. Dieser Einbruch bei beliebten Kryptowährungen und anderen digitalen Vermögenswerten hat sich nachteilig auf verschiedene Unternehmen ausgewirkt.

Tesla Motors Inc. verzeichnete 170 Millionen Dollar an Wertminderungsverlusten auf seine Krypto-Investitionen in dieser Zeitspanne, gegenüber 101 Millionen Dollar im gleichen Neunmonatszeitraum vor einem Jahr, wie aus einem kürzlich eingereichten SEC-Bericht hervorgeht. [1]

Die Google-Muttergesellschaft Alphabet Inc. (GOOG.us) musste unterdessen im dritten Quartal Einbußen bei den Werbeeinnahmen hinnehmen, die unter anderem auf geringere Ausgaben von Kryptounternehmen zurückzuführen sind. Während der gestrigen Telefonkonferenz nach den Ergebnissen des dritten Quartals stellte der Chief Business Officer einen Rückgang der Ausgaben einiger Werbetreibender in bestimmten Bereichen " fest, zu denen auch die Unterkategorien der Finanzdienstleistungen wie "Versicherungen, Kredite, Hypotheken und Krypto " gehören. [2]

Nikos Tzabouras

Senior Financial Editorial Writer

Nikos Tzabouras is a graduate of the Department of International & European Economic Studies at the Athens University of Economics and Business. He has a long time presence at FXCM, as he joined the company in 2011. He has served from multiple positions, but specializes in financial market analysis and commentary.

With his educational background in international relations, he emphasizes not only on Technical Analysis but also in Fundamental Analysis and Geopolitics – which have been having increasing impact on financial markets. He has longtime experience in market analysis and as a host of educational trading courses via online and in-person sessions and conferences.

Quellenangaben

1

Abgerufen am 26 Okt 2022 https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1318605/000095017022019867/tsla-20220930.htm

2

Abgerufen am 21 Feb 2024 https://www.youtube.com/watch

${getInstrumentData.name} / ${getInstrumentData.ticker} /

Börsenplatz: ${getInstrumentData.exchange}

${getInstrumentData.bid} ${getInstrumentData.divCcy} ${getInstrumentData.priceChange} (${getInstrumentData.percentChange}%) ${getInstrumentData.priceChange} (${getInstrumentData.percentChange}%)

${getInstrumentData.oneYearLow} 52/wk Range ${getInstrumentData.oneYearHigh}
Haftungsausschluss

Diese Unterlagen stellen Marketingkommunikation dar und berücksichtigen nicht Ihre persönlichen Umstände, Ihre Anlageerfahrung oder Ihre aktuelle finanzielle Situation. Der Inhalt wird als allgemeiner Marktkommentar zur Verfügung gestellt und sollte nicht als irgendeine Art von Anlageberatung, Empfehlung und/oder als Aufforderung zur Durchführung von Transaktionen verstanden werden. Dieser Marktkommentar ist weder eine Aufforderung noch eine Verpflichtung für Sie, ein Anlagegeschäft zu tätigen und/oder Anlageprodukte oder Dienstleistungen zu erwerben. Diese Unterlagen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegen keinem Verbot hinsichtlich des Handels vor der Verbreitung von Finanzanalysen.

FXCM und seine Partner haften in keiner Weise für Ungenauigkeiten, Fehler oder Auslassungen im Inhalt dieser Unterlagen, unabhängig von der Ursache, oder für Schäden (egal ob direkte oder indirekte), die aus der Nutzung dieser Unterlagen, Services und deren Inhalten entstehen können. Folglich handelt jede Person, die auf diese Unterlagen zugreift, ausschließlich auf eigenes Risiko. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie unseren Haftungsausschluss und die Haftungsbestimmungen bezüglich der vorstehenden Informationen vollständig gelesen und verstanden haben, die Sie hier aufrufen können.

Historische Performance: Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Spread Widget: Wenn statische Spreads angezeigt werden, spiegeln die Zahlen eine zeitliche Momentaufnahme zum Zeitpunkt der Marktschließung wider. Die Spreads sind variabel und unterliegen einer Verzögerung. Einzelnaktienkurse unterliegen einer 15-minütigen Verzögerung. Die Spread-Angaben dienen nur zu Informationszwecken. FXCM ist nicht haftbar für Fehler, Auslassungen oder Verzögerungen sowie für Handlungen, die auf diesen Informationen beruhen.