Hebel und Margin

Sie haben die Möglichkeit Forex und CFD's gehebelt zu handeln. Dies ermöglicht es Ihnen, selbst kleine Bewegungen am Markt zu nutzen. Wenn Sie mit FXCM handeln, werden Ihre Geschäfte mit geliehenem Geld ausgeführt. Ein Hebel von 50:1 zum Beispiel, erlaubt es Ihnen, mit 10.000€ auf dem Markt zu handeln, indem Sie nur 200€ als Sicherheitsleistung beiseite legen.

FXCM UK bietet 2 Hebelstufen an, die auf der Erfahrung des Händlers und dem Eigenkapital des Kontos basieren. Händler, die neu auf dem Devisen- und CFD-Markt sind, können standardmäßig mit einem Hebel von 50:1 handeln. Erfahrene Händler können mit bis zu 200:1 Hebel FX und CFDs handeln.

Eigenkapital1/Trading-Erfahrung

bis zu 20.000€ 20.000€ und mehr
NEU bis zu 50:1 bei FX und CFD's bis zu 50:1 bei FX und CFD's
ERFAHREN bis zu 200:1 bei FX bis zu 100:1 bei FX
bis zu 200:1 bei CFD's bis zu 200:1 bei CFD's

Was ist Margin?

Margin kann man sich als Sicherheitshinterlegung vorstellen, die für die Aufrechterhaltung offener Positionen erforderlich ist. Dies stellt keine Gebühr oder Transaktionskosten dar, sondern es wird lediglich ein Teil Ihres Eigenkapitals als Margin hinterlegt. Die Höhe der Margin, die Sie für jedes Produkt hinterlegen, ist abhängig von den oben beschriebenen Hebelprofilen. Zum Beispiel hinterlegt ein neuer Trader (bei einem Hebel von 50:1) eine Margin von 200€, um eine Position im Gegenwert von 10.000€ zu eröffnen. Ein erfahrener Trader (mit einem Hebel von 100:1) hinterlegt nur 100€ als Margin, um eine Position von 10.000€ zu halten.

Die aktuellen Marginanforderungen werden in der Trading Station im Fenster "Handelskurse (einfach)" des jeweiligen Produktes angezeigt.

Simple Dealing Rates

Aktuelle Margin Anforderungen sehen.

Verändern sich die Margin Anforderungen?

Die Margenanforderungen können sich periodisch ändern, um Änderungen der Marktvolatilität und der Wechselkurse zu berücksichtigen. Beispielsweise wird die Margin-Anforderung (MMR) eines spezifischen Währungspaars als Prozentsatz des Nominalwertes dieses Paares berechnet. Da sich die Wechselkurse für jegliches Währungspaar stetig verändern, muss auch die Marginanforderung für diese angepasst werden. Wenn beispielsweise der Euro gegenüber dem US-Dollar an Wert steigt wird, wird eine höhere Margin erforderlich sein, um eine EUR/USD-Position auf einem in US-Dollar geführten Konto zu halten. FXCM rechnet bzgl. der Marginanforderungen nicht mit mehr als einer Aktualisierung pro Monat, jedoch können extreme Marktbewegungen oder Ereignisrisiken außerplanmäßige Anpassungen innerhalb eines Monats erforderlich machen.

1Das Eigenkapital ist Ihr Kontostand zuzüglich des variablen Gewinns/Verlustes Ihrer offenen Positionen.

FXCM behält sich das letzte Recht vor, nach eigenem Ermessen Ihre Hebel-Einstellungen zu ändern.

Leverage (Hebel): Leverage ist ein zweischneidiges Schwert, da dieser Ihre Gewinne dramatisch vergrößern kann, aber genau so Ihre Verluste. Der Handel von Devisen mit Hebeleinsatz ist nicht für alle Anleger geeignet.

Handelskonten: Handelskonten bieten 19 CFD-Instrumente und 39 Währungspaare. Preisarbitrage-Strategien sind verboten und FXCM legt nach eigenem Ermessen fest, was eine Preisarbitrage-Strategie umfasst. Handelskonten bieten Spreads plus Preisaufschlag. Die Spreads sind variabel und unterliegen Verzögerungen. Erfahrene Händler können in der Regel mit einem Hebel von bis zu 200:1 handeln. Der Hebelsatz kann je nach Höhe des Eigenkapitals des Kontos variieren. Trader, die neu im FX- und CFD-Handel sind, werden standardmäßig auf bis zu 50:1 Leverage gesetzt.