Neue ESMA Regelungen ab 29. Juli – Geringere Margins für professionelle Trader

Hebel und Margin

GEHEBELTER HANDEL

Sie haben die Möglichkeit, Forex und CFDs gehebelt zu handeln. Dies ermöglicht Ihnen, selbst kleine Bewegungen am Markt zu nutzen. Wenn Sie mit FXCM handeln, werden Ihre Geschäfte mit geliehenem Geld ausgeführt. Ein Hebel von 30:1 zum Beispiel, erlaubt es Ihnen, mit 10.000€ am Markt zu handeln, indem Sie nur ca. 334€ als Sicherheitsleistung hinterlegen.

FXCM UK bietet unterschiedliche Hebel für verschiedene handelbare Instrumente an.

  • 30:1 für Hauptwärungspaare
  • 20:1 für alle anderen Währungspaare, Gold und wichtige Indizes
  • 10:1 für Rohstoffe (außer Gold) und andere Aktienindizes
  • 5:1 für Einzelwertpapiere und andere Basiswerte

Klicken Sie hier, um die aktuellen Margin-Anforderungen einzusehen.

Was ist Margin?

Margin kann man sich als Sicherheitshinterlegung vorstellen, die für die Aufrechterhaltung offener Positionen erforderlich ist. Sie stellt keine Gebühr oder Transaktionskosten dar; es wird lediglich ein Teil Ihres Eigenkapitals als Margin hinterlegt. Die Margin-Anforderungen (pro Mikro-Lot (1.000K) für FX und 1 Kontrakt für CFDs) werden ermittelt, indem auf den Prozentsatz der nominalen Handelsgröße ein kleiner Puffer addiert wird. Der Puffer wird hinzugefügt, um die täglichen/wöchentlichen Schwankungen auszugleichen.

Auf FXCM Konten wird ein Tiered Margin System angewandt, das aus einer Eröffnungsmargin / Maintenance Margin und einer Liquidationsmargin besteht.

Eröffnungsmargin / Maintenance Margin - Die anfängliche Sicherheit, die zur Eröffnung und Aufrechterhaltung einer Position gebunden wird. Auf der Trading Station Plattform kann die genaue Höhe der für die Eröffnung einer Position erforderlichen Margin in der Spalte "MMR" des Fensters "Handelskurse (einfach)" oder in der Spalte "Geb. Mind-Margin" des Fensters "Konten" eingesehen werden.

Simple Dealing Rates

Margin-Anforderungen einsehen.

Liquidationsmargin (Mindestmarginanforderung) - In der Regel 50% der Eröffnungsmargin. Wenn Ihr Eigenkapital unter dieses Niveau fällt, werden alle Positionen geschlossen.

Ändern sich die Margin-Anforderungen?

Die Margin-Anforderungen können sich in regelmäßigen Abständen verändern, um Änderungen der Marktvolatilität und Wechselkurse zu berücksichtigen. Beispielsweise wird die Marginanforderung (MMR) für ein bestimmtes Währungspaar als prozentualer Anteil des Nominalwertes des entsprechendes Paares berechnet. Da die Wechselkurse für ein bestimmtes Währungspaar nach oben oder unten schwanken, muss die Margin-Anforderung für dieses Paar angepasst werden. Wenn beispielsweise der Euro gegenüber dem US-Dollar stärker wird, wird eine größere Margin benötigt, um eine EUR/USD-Position in einem auf US-Dollar lautenden Konto zu halten. FXCM erwartet nicht mehr als eine Aktualisierung pro Monat, jedoch können extreme Marktbewegungen oder ein Ereignisrisiko ungeplante Aktualisierungen innerhalb eines Monats erforderlich machen.

Das Trading Station Tiered Margin System besteht aus zwei Komponenten:

  • Maintenance Margin / Eröffnungsmargin - Die anfängliche Sicherheit, die zur Eröffnung und Aufrechterhaltung einer Position gebunden wird. Auf der Trading Station Plattform kann die genaue Höhe der für die Eröffnung einer Position erforderlichen Margin in der Spalte "MMR" des Fensters "Handelskurse (einfach)" oder in der Spalte "Geb. Mind-Margin" des Fensters "Konten" eingesehen werden.
  • Liquidationsmargin (Mindestmarginanforderung) - Der Mindestbetrag an Eigenkapital, der auf dem Konto vorhanden sein muss, um die aktuellen offenen Positionen auf dem Konto zu halten. Dieser ist auf 50% des Wertes der Eröffnungsmargin festgelegt. Fällt das Eigenkapital unter dieses Niveau, werden alle Positionen automatisch geschlossen. Die genaue Höhe der Margin, die vor der automatischen Liquidation benötigt wird, finden Sie in der Spalte "Geb. Margin " des Fensters "Konten" auf der Trading Station Plattform.

METATRADER 4 (MT4) TIERED MARGIN

Ähnlich wie bei den Trading Station II Konten, sind die MetaTrader 4 (MT4) Konten standardmäßig auf das Tiered Margin System eingestellt. MT4 Konten verwenden nicht das Smart Margin System, sondern eine andere Version der FXCM Tiered Margin und Margin Call Verfahren. Das MT4 Tiered Margin System wurde entwickelt, um den Kunden mehr Zeit zu geben, ihre Positionen zu verwalten, bevor die automatische Liquidation dieser Positionen erfolgt. Auf der MT4-Plattform können die Kunden ihren Margin-Status in Echtzeit einsehen.

Die MT4-Plattform erlaubt es FXCM nicht, Kommissionen in die Margin-Berechnungen vor Ausführung eines Trades für ausstehende Kundenaufträge einzubeziehen. Dies bedeutet, dass Sie einen sofortigen Margin Call nach der Aussführung einer Order erleiden können, wenn Sie einen Trade mit einem kleinen Betrag an verfügbarer Margin im MT4 Konto platzieren, da die Kommissionsgebühren zu einer unzureichenden Margin für die Aufrechterhaltung Ihrer offenen Positionen führen können. Sie sollten daher sicherstellen, dass Sie vor der Eröffnung neuer Trades über einen ausreichenden Puffer an verfügbarer Margin verfügen.

Das MT4 Tiered Margin System besteht aus zwei Komponenten:

  • Eröffnungsmargin / Maintenance Margin - Die anfängliche Sicherheit, die zur Eröffnung und Aufrechterhaltung einer Position gebunden wird. Die genaue Höhe der für die Eröffnung einer Position erforderlichen Margin können Sie vor der Ausführung der Spalte "MMR" des Fensters "Handelskurse (einfach)" entnehmen.
  • Liquidationsmargin (Mindestmarginanforderung) - Der Mindestbetrag an Eigenkapital, der auf dem Konto vorhanden sein muss, um die aktuellen offenen Positionen auf dem Konto zu halten. Dieser ist auf 50% des Wertes der Eröffnungsmargin festgelegt. Die automatische Liquidation wird ausgelöst, wenn das Margin-Level im Tab "Handel" einem Wert von 50% oder geringer entspricht.

1Das Eigenkapital ist Ihr Kontostand zuzüglich des variablen Gewinns/Verlustes Ihrer offenen Positionen.

FXCM behält sich das letzte Recht vor, nach eigenem Ermessen Ihre Hebel-Einstellungen zu ändern.

Leverage (Hebel): Leverage ist ein zweischneidiges Schwert, da dieser Ihre Gewinne dramatisch vergrößern kann, aber genau so Ihre Verluste. Der Handel von Devisen mit Hebeleinsatz ist nicht für alle Anleger geeignet.

Handelskonten: Handelskonten bieten 19 CFD-Instrumente und 39 Währungspaare. Preisarbitrage-Strategien sind verboten und FXCM legt nach eigenem Ermessen fest, was eine Preisarbitrage-Strategie umfasst. Handelskonten bieten Spreads plus Preisaufschlag. Die Spreads sind variabel und unterliegen Verzögerungen. Erfahrene Händler können in der Regel mit einem Hebel von bis zu 200:1 handeln. Der Hebelsatz kann je nach Höhe des Eigenkapitals des Kontos variieren. Trader, die neu im FX- und CFD-Handel sind, werden standardmäßig auf bis zu 50:1 Leverage gesetzt.