Wie können wir helfen?

Behandlung von Exchange-Traded Fund (ETF) Reverse Split

Alle Positionen werden am Ende des Tageskurses geschlossen.

Alle variablen Gewinne oder Verluste werden realisiert.

Die Positionen werden dann automatisch zu einem angepassten Eröffnungskurs und einer angepassten Positionsgröße wiedereröffnet, um den gleichen Nominalwert wie bei der geschlossenen Position beizubehalten.

Wenn ein Kunde beispielsweise 100 Kontrakte geöffnet hat, der Tagesschlusskurs 300,00 beträgt und die zugrunde liegende Aktie einen 10:1 Reverse Stock Split hat
Die alte Position wird zu 300,00 geschlossen.

Eine neue Position wird für 10 Kontrakte zu einem Eröffnungskurs von 3000,00 eröffnet.

Schwebende Aufträge einschließlich Stop/Limits werden gelöscht und müssen von den Kunden manuell neu eingegeben werden.

Wenn das Reverse-Split-Verhältnis keine ganze Zahl ist, wird nur die nächstliegende ganze Zahl von Kontrakten wiedereröffnet. Wenn eine Rundung erforderlich ist, runden wir immer ab.

Die Margen werden entsprechend aktualisiert, wobei das gleiche Teilungsverhältnis verwendet wird.

${getInstrumentData.name} / ${getInstrumentData.ticker} /

Börsenplatz: ${getInstrumentData.exchange}

${getInstrumentData.bid} ${getInstrumentData.divCcy} ${getInstrumentData.priceChange} (${getInstrumentData.percentChange}%) ${getInstrumentData.priceChange} (${getInstrumentData.percentChange}%)

${getInstrumentData.oneYearLow} 52/wk Range ${getInstrumentData.oneYearHigh}