Öl und Erdgas traden - FXCM

Oil & Gas

Traden von Energieprodukten einschließlich Crude Oil und Erdgas. Aktuelle Margin-Vorgaben werden für jedes Asset im Fenster "Handelskurse (einfach)" angezeigt.

Produktleitfaden

Warum Öl mit FXCM LTD traden?

  • Keine Re-Quotes1: Ihre Order werden schnell, effizient und ohne teure Re-Quotes ausgeführt.
  • Minimale Trade-Größe: Traden Sie ein Mirco CFD mit nur 0,70 € pro Pip.
  • Niedrigere Transaktionskosten: Traden Sie ohne Kommissions2, Wechselkurs- und Abrechnungsgebühren. Sie zahlen nur den Spread.
  • Umfassende Charts: Analysieren Sie die Kursbewegungen mit Hilfe des umfassenden Chart-Pakets von FXCM.
  • Großzügiges Hebel3: Großzügiges Leverage bei allen Produkten, die klar auf der Trade Station detailliert sind.
  • Hedging erlaubt: Sie können vom selben Konto Long- oder Shortpositionen eröffnen.

Die Marginvorgaben für UKOil, USOil und NGAS werden auf der Trading Station Desktop im Fenster „Handelskurse (einfach)“ in der Spalte „MMR“ angezeigt. Anhand dieser Marginvorgaben erfahren Sie wieviel Margin Sie als Sicherheit hinterlegen müssen, um 1 Barrel USOIL oder UKOIL zu kaufen bzw. zu verkaufen. Falls Sie also 10 Barrel Oil kaufen oder verkaufen möchten, müssen Sie die angegebenen Marginvorgabe (je Kontrakt) mit der gewünschten Barrel-Menge multiplizieren.

  • 20 Barrel UKOil kaufen
  • Mindestmarginvorgabe (MMR) für UKOil beträgt 14€ je Kontrakt
  • 20 Barrel x 14€ = 280€ Margin werden benötigt um 10 Barrel UKOIl zu kaufen (280 € “gebundene Margin”)

Alle Energieprodukte haben einen monatlichen Fälligkeitstermin. Offene USOIL, UKOIL und NGAS Positionen werden am jeweiligen "FXCM Ablaufdatum" zum Geld-/Briefkurs geschlossen:

  • USOIL - 22:00 Uhr MEZ (16:00 ET)
  • UKOIL - 22:00 Uhr MEZ (16:00 ET)
  • NGAS - 22:00 Uhr MEZ (16:00 ET)

Das bedeutet, dass offene Positionen geschlossen und hiermit verbundene Gewinne/Verluste realisiert werden.

Beispiel:

  • Der Kunde ist 5 USOil long bei 72,00.
  • Einen Tag vor Ablauf tradet der ablaufende Monat bei 73,00.
  • Die Kunden-Position wird bei 73,00 geschlossen, und der Profit wird dem Trading-Konto des Kunden gutgeschrieben.
    • Alle schwebenden Stop- und Limit-Order, die zum ablaufenden Vertrag gehören, werden gelöscht.

1 FXCM verfolgt eine “No Re-Quote” Politik: Re-Quotes treten auf, wenn der Trader eine Order zu einem bestimmten Preis ausgeführt haben möchte, aber die Order vom Dealing Desk abgelehnt wird. Stattdessen wird dem Trader ein neuer, schlechterer Kurs gestellt, den der Trader akzeptieren oder ablehnen kann. Re-Quotes können Ihr Trading beeinflussen. FXCM kann im Forex Handel keine Re-Quotes stellen, da diese direkt an den Interbankenmarkt weitergeleitet werden. FXCM gibt außerdem die Garantie einer No-Re-Quote-Politik auf angebotene CFDs, wie Indizes, Metalle und Öl, obwohl FXCM hier als Market Maker aktiv ist. Die Order werden zum nächstbesten Kurs ausgeführt, abhängig von der entsprechenden Liquidität am Markt.

2 Vergütung: Bei der Ausführung der Kundenaufträge kann FXCM auf verschiedene Arten kompensiert werden. Zu diesen Vergütungsmodellen gehören unter Anderem, jedoch nicht ausschließlich: Ein fixer Markup auf die Spreads, die FXCM von den Liquiditätsanbietern bezieht. Bei bestimmten Kontomodellen wird FXCM durch Kommissionsgebühren vergütet, welche separat abgerechnet werden.

3 Leverage (Hebel): Leverage ist ein zweischneidiges Schwert, da dieser Ihre Gewinne dramatisch vergrößern kann, aber genau so ihre Verluste. Der Handel von Devisen mit Hebeleinsatz kann nicht für alle Anleger geeignet sein.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×